Heiraten ist freiwillig

Ferienzeit ist Reisezeit – normalerweise. Im Sommer hat Anu Sivaganesan auf ihrer Fachstelle besonders viel zu tun. Jugendliche, die in ihren Herkunftsländern heiraten sollen, melden sich. Im Corona-Sommer werden Ehen per Videokonferenz beschlossen.

Junge Frauen mit Migrationshintergrund sind am häufigsten von der Zwangsheirat betroffen. Der Anteil der Männer liegt immerhin bei 20%. Der Migrationshintergrund der Betroffenen verwandelt das Thema Zwangsheirat schnell in eine Wertedebatte. Ein Fall genüge, um eine religiöse Gemeinschaft zu verunglimpfen, erklärt Anu Sivaganesan, Präsidentin der Fachstelle Zwangsheirat – Kompetenzzentrum des Bundes. Auch Verharmlosung des Themas helfe den Betroffenen nicht weiter.

„Das steht so schliesslich im Gesetz.“

Fiancées

Wie geht eigentlich heiraten in Kairo? Julia Bünter begleitet drei Paare in der ägyptischen Metropole auf dem Weg zum Altar. Marize und Ramy sind wohlhabende Christen, berufstätig und wünschen sich nach der Heirat erst einmal Zeit für sich als Paar. Marize will deshalb die Pille nehmen. Vorsichtshalber erkundigen sie sich beim religiösen Doktor Mounir. «Es …

Digitalkarma

Rupa ist mit ihrem rosa Damenvelo auf dem Weg in ein unabhängiges Leben. Doch dann holt sie die Krankheit ihres Vaters ein, des Mannes, der sie in ihrem Drang nach Unabhängigkeit stets unterstützte. Rupa lebt mit ihren Eltern und ihren Geschwistern im Norden Bangladeschs. Die Eltern schuften auf einer Teeplantage, um genau dies ihren Kindern …

Edelweiss Revolution

«Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn.» Diese Senioren-Truppe wiederlegt das Zitat, das verschiedensten Politikern fälschlicher Weise in den Mund gelegt wird, eindeutig. Einst waren die Rentner ein Kollektiv, das für den Zivildienst kämpfte. Dokumentarische Aufnahmen von Hippies im VW-Bus mit …

Bäckerei Zürrer

Bäckermeister Zürrer ist alleinerziehender Vater. Das heisst, eigentlich hat seine zweitgeborene, brave Tochter Trudi seinen jüngsten Sohn Heini erzogen, an dessen Geburt die Mutter gestorben ist. Die Bäckerei steht an der umtriebigen Zürcher Langstrasse. Richard, der Älteste fährt dort mit seinem Fiat vor und lässt die Augen des Vaters glänzen. Aber der ehrgeizige Bäckermeister lässt …

Menstruation, Mirakel, Maria hilf!

Corona-Zeiten lassen auf Wunder hoffen. Die Kunsthistorikerin Detta Kälin kennt sich mit Glauben und Aberglauben im Kloster Einsiedeln aus. Ein Gespräch über Schabmadonnen, Gebärkröten – und Heiliges. Eva Meienberg Was hätte man vor 200 Jahren im Einsiedler Klosterdorf gegen das Corona-Virus gemacht? Detta Kälin: Gegen das Virus hätte man nichts machen können, denn die Menschen …

Die Kirchenrebellinnen. Maria 2.0 kämpft

«Alles begann 2019 im Marienmonat Mai». So könnte eine Geschichte beginnen, die das Zeug hat zu einem Happyend. Die fünf Frauen der Bewegung Maria 2.0., die vor der apostolischen Nuntiatur in Berlin stehen, machen jedoch einen ernüchterten Eindruck. Sie haben soeben beim Nuntius vorgesprochen und ihm eine an den Papst gerichtete Petition mit 42’349 Unterschriften …

Shtisel

Die Shtisel sind eine ultraorthodoxe Familie in Ge’ula, einem Jerusalemer Quartier. Männer mit riesigen schwarzen Pelzhüten, langen Mänteln und Schläfenlocken prägen hier das Strassenbild. Diese Welt schiene fremd und zeitlich entrückt, würde nicht beständig ein Handy klingeln – ohne Internetzugang, versteht sich. Der Mittzwanziger Akiva Shtisel, verträumter Protagonist der Serie, steht unter Druck. Er soll …

Shalom Allah

In der Schweizerischen Bundesverfassung Artikel 15 ist festgeschrieben, dass alle Schweizerinnen und Schweizer das Recht haben, ihre weltanschauliche Überzeugung frei zu wählen und zu bekennen. Sie dürfen ihre Überzeugung auch ändern, so wie Johan, Aïsha und das Ehepaar Lo Manto dies getan haben, als sie zum Islam konvertiert sind. «Was ist denn am Islam schlecht?», …

Jeanne

Am Ende brennt Jeanne d’Ârc auf dem Scheiterhaufen. Im Film von Bruno Dumont brennt Jeanne aber schon vor ihrem gewaltsamen Tod. Sie brennt für die Freiheit ihrer Landsleute, für Gerechtigkeit und für Gott, dessen Aufträge sie unbedingt erfüllen will. Mit kindlichem Eifer und ein wenig trotzig will sie die Engländer vertreiben, so wie Stimmen es …