Kategorie: Interview zum Filmtipp

Heiraten ist freiwillig

Ferienzeit ist Reisezeit – normalerweise. Im Sommer hat Anu Sivaganesan auf ihrer Fachstelle besonders viel zu tun. Jugendliche, die in ihren Herkunftsländern heiraten sollen, melden sich. Im Corona-Sommer werden Ehen per Videokonferenz beschlossen.

Junge Frauen mit Migrationshintergrund sind am häufigsten von der Zwangsheirat betroffen. Der Anteil der Männer liegt immerhin bei 20%. Der Migrationshintergrund der Betroffenen verwandelt das Thema Zwangsheirat schnell in eine Wertedebatte. Ein Fall genüge, um eine religiöse Gemeinschaft zu verunglimpfen, erklärt Anu Sivaganesan, Präsidentin der Fachstelle Zwangsheirat – Kompetenzzentrum des Bundes. Auch Verharmlosung des Themas helfe den Betroffenen nicht weiter.

„Das steht so schliesslich im Gesetz.“

Extrem gewalttätig, radikal einsam

Mit «Le jeune Ahmed» kommt diese Woche innert kurzer Zeit zum dritten Mal ein Film ins Kino, der jihadistische Radikalisierung thematisiert. Miryam Eser, Projektleiterin der Studie «Hintergründe jihadistischer Radikalisierung in der Schweiz», erläutert im Gespräch mit kath.ch Fragen, welche die Filme aufwerfen. Eva Meienberg In den meisten Fällen stammten die Radikalisierten nicht aus religiösen Familien, erklärt …

Abschied vom braven Mädchen

Im Film «Systemsprenger» erschüttert die gewalttätige Benni die Vorstellung einer heilen Kindheit und kratzt am klassischen Geschlechterrollenbild des braven Mädchens. Im Gespräch mit kath.ch gibt Regisseurin Nora Fingscheidt Einblick in die Recherchen zu ihrem ersten Spielfilm. Eva Meienberg Wenn Nora Fingscheidt über ihren Film «Systemsprenger» spricht, verliert sie nicht zu viele Worte. Warum auch? Der …